Chill deine Base🤗! Achtsamkeitstraining

Chill deine Base🤗! Achtsamkeitstraining

Mal wieder auf 180, weil die Schule oder sonstige Dinge dich wieder mal stressen? So kommst du runter und lenkst deine Aufmerksamkeit auf Dinge, die du sonst so gut wie nicht war nimmst.

TIEF DURCHATMEN 😌
Dein bester Verbündeter, um von Stress und Anspannung in den Chill-Modus zu schalten. Such dir ein gemütliches Plätzchen, wo du dich ganz bequem hinsetzen kannst. Aber setz dich nicht zu straff oder zu schlaff. Schließe nun deine Augen und leg eine Hand auf deinen Bauch. Atme ganz bewusst tief durch deine Nase in den Bauch hinein. Stell dir dabei ruhig deinen Lieblingsduft vor. Zähle in Gedanken 21, 22, 23, 24, 25. Atme durch den leicht geformten Mund wieder aus und stell dir vor, eine Pusteblume zu blasen. 21, 22, 23, 24, 25. Achte dabei nur auf den Rhythmus deiner Atmung, nicht denken!

🍫 SINNLICH NASCHEN
🍬Greif zu einen kleinen Trost-Snack und nimm ihn mit allen Sinnen auf. Schnupper daran, bevor du hineinbeißt. Wie riecht er? Was macht dich optisch an ihn besonders an? Lass deinen Snack Bissen für Bissen durch deinen Mund wandern. Schmecke Bestandteile und Gewürze heraus. Tolle Variante: Lass dir von deiner Mum oder deiner ABF etwas auftischen und entdecke es mit verbundenen Augen.

IN DIE STILLE LAUSCHEN 👂🏼
Einfach mal alles ausstellen, was dich ablenken könnte (Handy, Fernseher, Musik). Atme ganz ruhig und schließe deine Augen. Jetzt lausche und konzentriere dich auf alle Geräusche die du nun um dich herum hörst (drinnen und draußen). Auf wie viele kommst du? Zähl sie auf. Du wirst staunen, was du sonst ganz gerne mal überhörst.

👁 DEINE BLICKE SCHWEIFEN LASSEN
👁Such dir eine Farbe aus und sammle zehn Minuten lang mit den Augen (z.B. in deinem Zimmer) Objekte ein, die diese Farbe beinhalten (Kissen, Radiergummi, Deko-Stücke – ganz egal). Beschreibe diese Entdeckungen nach und nach in deinen Gedanken. So, als würdest du sie deine ABF am Handy beschreiben.

TEE GENIEßEN 🍵
Schlürf deinen Lieblingstee mal nicht so nebenbei, sondern ganz bewusst. Schluck für Schluck. Spüre die Wärme der Tasse in deinen Händen und schließ die Augen, lass den Duft in deine Nase ziehen. Hmmm wie fruchtig oder würzig er doch riecht. Welche Düfte verbreitet er? Wie fühlt es sich auf deiner Zunge an und wenn er die Kehle herunterläuft? Wie schnell und bis wohin breitet sich die Wärme aus? Eine Tasse Genuss und so viel zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.