👀 Betonte Brauen ziehen die Blicke an

👀 Betonte Brauen ziehen die Blicke an

DAS IST DER TREND
Dank Cara Delevingnes coolem Signature-Look sind kräftige Augenbrauen mega angesagt. Die Zeiten, in denen man sich die Augenbrauen fast ganz entfernte, um sie in crazy dünnen Strichen nachzuzeichnen, sind lääängst vorbei. Natürlichkeit und gesunde Dichte sind gefragt. Neuester Trend: fedrige Brauen („feathered brows“). Die Stars stehen einfach drauf, wenn nicht alles akkurat gestylt ist.

IN BESTFORM
Der Look deiner Brauen hat einen riesigen Einfluss auf die Wirkung deines Gesichts. Die ideale Form zu finden ist deshalb entscheidend, um es ausdrucksstärker aussehen zu lassen. Du weißt nicht, wie du den optimalen Schwung überhaupt finden sollst? Orientier dich beim Zupfen an deiner natürlichen Brauenform und -länge. Welcher Bogen zu welcher Gesichtsform am besten passt, erfährst du hier:
GESICHT: rund – BRAUEN: geschwungen – Ein hoher, ausgeprägter Bogen setzt schöne Akzente, verlängert das Gesicht optisch und lässt alles etwas schmaler aussehen.
GESICHT: eckig – BRAUEN: leicht spitz – Ein sanfter Schwung mit dem höchsten Punkt im zweiten Drittel macht die markanten Züge etwas weicher und verfeinert dein Gesicht.
GESICHT: länglich bis oval – BRAUEN: flach – Flach und im Drittel leicht geschwungen, das ist die ideale Form. Sie lässt ein längliches Gesicht etwas kürzer wirken.
GESICHT: Herzform – BRAUEN: rund

CLEVER ZUPFEN
Wähl am besten eine Pinzette mit abgeschrägten Kanten. Denn je mehr Spannung sie hat, desto besser greift sie auch kürzere Härchen. Zieh die Haut zunächst etwas straff und zupf die Haare dann in Wuchsrichtung heraus. Behalt auch die Partie zwischen den Brauen im Blick. Sonst droht noch Monobrauen-Alarm. ? Überprüfe das Ergebnis aber zwischendurch immer wieder im Spiegel, damit du nicht zu viel Härchen entfernst. Extra-Tipp: Pinsle vor dem Zupfen etwas Babypuder auf, damit sieht man selbst feinste Haare.

EASY SCHUMMELN MIT FARBE
Kleine Lücken füllst du mit etwas Brauenpuder oder einem weichen Stift auf. Toller Trick: am inneren Brauenansatz anfangen, eine akkurate Linie direkt entlang des Härchenansatzes ziehen und die Farbe dann mit einem Bürstchen nach oben ausarbeiten. Wichtig: immer gut absoften! So vermeidest du unnatürlich wirkende Balken.

PROFI-TIPPS
Damits beim Zupfen nicht so wehtut, kühl die Partie vorab mit einem Eiswürfel. Lange Härchen am oberen Rand lieber nicht zupfen, sondern vorsichtig mit einer Schere kürzen. So bleiben die Brauen schön voll.

SO FINDEST DU DIE RICHTIGE FARBE
Der Ton deines Augenbrauenstiftes oder -puders sollte etwa einen Ton dunkler als deine Haarfarbe sein. Das Ergebnis wirkt dann besonders natürlich. Wichtig. Auch wenn´s seltsam klingt, bei blonden Girls sollte die Farbe für die Augenbrauen einen aschigen bzw. grauen Anteil enthalten, da sonst ein unnatürlicher rötlicher Braunton entstehen kann. Für einen supertrendy Look à la Cara kannst du deine Augenbrauen auch 2-3 Nuancen dunkler als deine Haarfarbe schminken.

WOW Effekt
Trage unter und über der Braue ein wenig Highlighter auf. Dadurch wirkt dein Blick sofort wacher.

OH NO! LIEBER NICHT!
⭕️ Vergiss die äußeren Härchen nicht! Sie sind meist dünner und brauchen etwas mehr Nachhilfe
⭕️ Klar, dunkle Brauen haben einen positiven Effekt auf deinen Look. Viele Girls schminken sie aber zu dunkel. Vergiss nicht im Vordergrund steht dein Gesicht! Schwarz passt z.B. tatsächlich nur zu schwarzen Haaren.
⭕️ Augenbrauen sind sehr sensibel: Wenn man sie zu häufig entfernt – egal ob durch Zupfen oder Brow-Waxing wachsen sie oft gar nicht mehr nach.

AUF DIE PFLEGE KOMMT´S AN
Auch die feinsten Härchen brauchen Pflege. Damit Augenbrauen voll und gesund aussehen, solltest du dich entsprechend um sie kümmern.

So geht’s:
1.
Damit sich die Brauen regenerieren können, ab und zu über Nacht ein spezielles Serum auftragen. Die enthaltenen Pflegestoffe stärken die Härchen, sodass sie weniger ausfallen. Auch ein paar Tropfen Rizinus- oder Mandelöl haben diesem Effekt. Übrigens Augenbrauen wachsen langsamer als andere Haare: Sie benötigen etwa drei bis acht Wochen, um nachzuwachsen.

2. Weniger ist mehr: Cremst du dein Gesicht ein, lass die Augenbrauen lieber aus. Denn die Cremes können das Wachstum der Härchen verlangsamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.